Kindergarten, Puderbach

Wettbewerb

Kindergarten, Puderbach

Wettbewerb

AUFTRAGGEBER Verbandsgemeinde Puderbach

Die Konzeption des Gebäudes als zweigeschossiges Volumen sorgt aufgrund der an die bestehende Geländetopografie angepassten Baukörper für eine kompakte und wirtschaftliche Bauweise. Trotz einer starken Hanglage sind zur Errichtung der neuen Kindertagesstätte nur geringe Erdbewegungen erforderlich. Die schlichte geometrische Form wird durch das Spiel der Baukörper in Form mehrerer Vor- und Rücksprünge aufgelockert und gestalterisch gegliedert. Neben den optischen Gesichtspunkten erfüllen diese auch bautechnische Qualitäten, wie bspw. einen konstruktiven baulichen Sonnenschutz für die dahinterliegenden Räumlichkeiten.

 

Hinsichtlich der Fassadengestaltung wird das Sockelgeschoss an die ortstypischen Ziegel- und Bruchsteinbauten in Klinker angelegt und das darauf aufliegende Obergeschoss minimalistisch in grau lasierter Holzschalung ausgeführt werden. Dabei soll das Erdgeschoss als Massivbau und das Obergeschoss in Holzrahmenbauweise errichtet werden. Im Hinblick auf Konstruktion und Gestaltung des Gebäudes ist die Verwendung von ökologischen Baustoffen vorgesehen.