KiTa Wildburg, Vallendar

Neubau

KiTa Wildburg, Vallendar

Neubau

AUFTRAGGEBER Stadt Valendar
BAUZEIT 2018 – 2021
BESONDERHEIT 1. Preis, Wettbewerb

Die Konzeption des sechsgruppigen Kindergartengebäudes als Split-Level-Typ sorgt für eine kompakte und wirtschaftliche Bauweise. Die schlichte geometrische Form wird durch das Spiel der Baukörper in Form mehrerer Vor- und Rücksprünge aufgelockert und gestalterisch gegliedert. Hinsichtlich der Fassadengestaltung werden die wesentlichen Bereiche der beiden Gebäuderiegel minimalistisch als grau lasierte Holzschalung ausgeführt, welche von farbigen Metallelementen unterbrochen werden.

 

Der einladende Eingangsbereich dient gleichzeitig als witterungsgeschützter Kaltraum für Kinderwagen und sonstige Gegenstände. Der Entwurf basiert auf dem System geschlossener Körper und offener, fließender Räume zwischen diesen. Alle Ebenen sind analog der jeweiligen Nutzungen zoniert. Zentrum der KiTa ist die Mittelzone, welche als offener Verbindungsbereich zwischen den einzelnen Ebenen fungiert. Dieser Bereich ist zugleich Eingang, Flur, Spielbereich und Treppenhaus. Der Mittelbereich besitzt eine großzügige Raumhöhe und wird durch partielle Öffnungen im Dach mit viel Tageslicht ausgeleuchtet. Durch einen Hebelift können alle Grundrissebenen barrierefrei erreicht werden.

 

Herzstück im Erdgeschoss ist der Gemeinschaftsbereich mit Speiseraum und anschließendem Mehrzweckraum. Flankiert wird der Gemeinschaftsbereich von den administrativen Bereichen (Personal, Büros, Besprechung) einerseits und dem Küchenbereich mit Lagermöglichkeiten und den vorgeschriebenen Nebenräumen auf der anderen Seite.